zauber des alltags: bibliotheksbeute

nachdem gestern überraschend die ergotherapie ausfiel, entschied ich spontan, mit meinem jüngsten die städtische bibliothek zu besuchen. seit er lesen kann, liest er immer und überall. kein wort, kein buchstabe, kein satz ist vor ihm sicher. die heimischen kinderbücher, kinderzeitschriften werden studiert und, soweit möglich, lesend erschlossen. bei fragen, fragt er. also freute er sich, als ich ihm erzählte, dass wir in die bibliothek gehen. dort angekommen, fühlte er sich sofort wohl. leider musste ich seine büchergier drosseln, weil wir die alle gar nicht hätten nach hause tragen können.

und das ist unsere ausbeute von gestern, neben den vier ausgeliehenen büchern, die wir hier schon haben (das ist noch ein kleiner stapel. es gab eine zeit, da tummelten sich hier sämtliche harry potter- und drei fragezeichen kids-bücher 😉 ):

DSC_4618ü

nur ein buch ist für mich dabei. darauf freue ich mich schon. mal sehen, wann ich dazu komme, es zu lesen. der simpons-comicband ist übrigens vom großen schon komplett gelesen worden 🙂

wie dem aufmerksamen betrachter bestimmt aufgefallen ist, sind auch ein paar weihnachtstitel dabei. ob das dem schneefall von gestern geschuldet ist? na, was soll’s!

heute morgen fragte mich mein großer, ob er nach der schule gleich in die bibliothek gehen könne. da hüpfte mein mama- und wortjunkieherz! natürlich kannst du!

ich möchte noch kurz was zu ein paar titeln schreiben:

„rot, blau und ein bisschen gelb“ ist ein wunderbares buch, um kindern kunst näherzubringen. eines der lieblingsbücher von mir und meinem jüngsten zur zeit.

„die welt steht kopf in der elternschule“ lese ich zurzeit in meinem lesekurs. wir haben auch die hörspiel-cd dazu, die meine kinder schon x-mal angehört haben. sie sind von buch und cd ganz begeistert und zitieren gerne mal daraus.

„pippilothek??? eine bibliothek wirkt wunder“ ist ein wunderschönes kinderbuch über die macht von büchern.

„die unglaublichen abenteuer des barnaby brocket“ hat mein großer schon gelesen und ich werde es auch noch lesen. in dem buch geht es ums anderssein und der frage: was ist normal?

Advertisements

13 Gedanken zu „zauber des alltags: bibliotheksbeute

  1. kinder unlimited

    ich glaube einfach, wenn man den Kindern das Lesen vorlebt, gefällt es ihnen auch. Meine sind auch immer sehr gern in die Bibliothek gegangen…….und lesen jetzt noch viel. LG Ann

    Antwort
      1. kimi Autor

        „abenteuer“ – ein schöner vergleich, so empfinde ich es auch.
        liebe grüße, kimi 🙂

    1. kimi Autor

      das denke ich auch. vorleben und nichts erzwingen, die entscheidung, ob s gefällt oder nicht, liegt letztlich beim kind.
      liebe grüße, kimi 🙂

      Antwort
      1. kinder unlimited

        ja, und wenn sie die Leidenschaft der Eltern spüren, werden sie auch neugierig……Hab ein tolles Wochenende, Kimi…GGGGGLG Ann

  2. Angelika

    Die Bibliothek….. Die war damals auch mein Lieblingsort. Die große Leseratte gab die Liebe zum lesen an mich und wurde weitergegeben an dich 😀. Super, das es an die beiden weitergegeben wurde und sie nicht nur die neuen Medien mögen und nutzen, sondern auch die papiernen Medien. Möge die Liebe zum Buch andauern!!
    Alles liebe 😘

    Antwort
    1. kimi Autor

      ich kannte die herdmanns bisher nicht. aber mein jüngster ist begeistert und die cd läuft in dauerschleife 😉
      liebe grüße, kimi 🙂

      Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s