schreiben: six-word-story #2

vielen dank für eure kommentare zum letzten beitrag.

ihr lest also lieber lange texte. hm, also mit langen texten habe ich meine „probleme“ 🙂 ich halte sie einfach nicht durch. dicke bücher müssen mich von anfang an fesseln, sonst lege ich sie weg und fange ein neues an. auch lese ich sehr oft schon vorher den schluss. das mache ich, weil ich es interessant finde, wie der autor im laufe der geschichte auf den schluss hinarbeitet. das ist eine meiner „macken“, liegt vielleicht am studium oder auch nicht, denn das habe ich schon vor dem studium gemacht.

meine nächste six-word-story für die six-word-story-challenge beschäftigt sich mit meinem momentanen verhältnis zu meinem philosophie-modul. das stichwort war dieses mal „nonfiction“. sie, also die story, ist jetzt nicht unique, dafür aber very nonfiction 😀

IMG_20160412_091352

lest ihr ein buch von vorne bis hinten durch? oder blättert/lest ihr auch mal vor, vielleicht bis zum schluss so wie ich? (mal sehen, ob ich mit meiner macke alleine dastehe 😉 )

 

Advertisements

21 Gedanken zu „schreiben: six-word-story #2

  1. 'Aus der Mutterkiste' von Nora Dora.

    ..wenn ich in einem Buch (ausgenommen Nachschlagewerke oder Bilderbücher) anfange zu blättern, es zum Assessoir verdammt ist…(darf ich dieses Wort gebrauchen?!) ok, anders ausgedrückt. Wenn mich die ersten 10 Sätze nicht irgendwie packen (fesseln), ich es erst gar nicht weiters versuche zu lesen. 🙂

    Antwort
  2. kinder unlimited

    Ich lese selten ein Buch nicht zuende und niemals das Ende zuerst…aber ich habe haeufiger eine Trauerphase, dass ich eine Zeit brauche, um ein neues anzufangen, weil ich noch ueber das Buch nachdenke….

    Antwort
      1. kinder unlimited

        genau das ist es, Kimi…..man wünscht sich, dass das Band ein wenig länger hält, wo man doch gemeinsam so viel durchgemacht hat ….. 😉

      2. kimi Autor

        es ist schon eine intensive zeit, die man mit einem buch verbringt. deswegen lese ich auch manche bücher öfter. und es ist jedes mal schön 🙂

      3. kinder unlimited

        das tue ich wiederum nie ….es ist wie eine Beziehung, die für mich beendet ist….;-)

      4. kimi Autor

        das wiederholte lesen kommt bestimmt von meinem forscherdrang. ich entdecke immer wieder neues 🙂

      5. kinder unlimited

        und ich bin immer auf der Suche nach neuen Dingen, Erfahrungen, ich suche wohl anders als Du !

  3. Claudia

    Hallo Kimi, ich habe lange gebraucht, bis ich es mir erlaubt habe, ein Buch nicht zu Ende zu lesen. Das kommt aber immer noch selten vor. Und den Schluss hebe ich mir auch bis zum Schluss auf. LG Claudia

    Antwort
    1. kimi Autor

      mir ging es wie dir mit dem buch nicht zu ende lesen. ich habe auch immer durchgehalten 🙂 bis ich ein buch gelesen habe, das so schrecklich war, das ich es nicht bis zum ende las und sogar wegwarf, und mich gefragt habe, wie man so etwas schreiben kann. ich hatte es bestellt (damals noch per papierkatalog), konnte also nicht in den inhalt reinlesen, sonst hätte ich es nicht gekauft.
      liebe grüße, kimi

      Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s